Data Strategy & Advanced Analytics

Mit FELD M’s Data Strategy zur effizienten Umsetzung von Daten Use Cases

JobCloud ist mit seinen Plattformen jobs.ch und jobup.ch das führende digitale Unternehmen im Schweizer Rekrutierungsmarkt. Laut Malte Kriegel, CFO ist es „das erklärte Ziel von JobCloud, seine B2B- und B2C-Kunden mit Hilfe von Daten beim Erreichen ihrer Ziele zu unterstützen. In den vergangenen Jahren hat das Unternehmen einen weiten Weg zurückgelegt und Meilensteine erreicht, wie z. B.:

  • Aufbau eines skalierbaren Set Ups für vertrauenswürdige, relevante und aktualisierte Daten (Single Source of Truth), um neue Daten Use Cases zu ermöglichen.
  • Einsatz eines erstklassigen BI-Tools und Bereitstellung von Zugang und Schulung für die Benutzer.
  • Rekrutierung eines integrierten Teams von Dateningenieuren, BI-Experten, Analysten und Wissenschaftlern, die Hand in Hand mit dem Business arbeiten.“

Angesichts der enormen Menge an unterschiedlichen Datensätzen aus verschiedenen Datenquellen, die JobCloud im Laufe der Zeit erfasst hatte, waren klare Prozesse und Transparenz erforderlich, um eine leistungsfähige Datennutzung zu unterstützen. Erforderlich war die Formulierung und Umsetzung einer unternehmensweiten Datenstrategie – abgestimmt auf die übergeordneten Unternehmensziele, um eine effiziente und nachhaltige Nutzung der Daten für die Entwicklung neuer und die Optimierung bestehender Services zu ermöglichen.

Hauptziele:

– Evaluierung des Status Quo – wie datengesteuert ist JobCloud bereits und was muss verbessert werden?

– Entwicklung eines priorisierten Backlog für Daten Use Cases – mit unmittelbarem Beginn der Implementierung

– Erstellen einer maßgeschneiderten Lösung – einschließlich Prozessen, Rollen und einem Trainingsprogramm

FELD hat fantastische Arbeit geleistet, um unsere bisherigen Errungenschaften in ihren ganzheitlichen Datenstrategie-Rahmen zu integrieren. Sie gaben klare Hinweise, welche Prioritäten als nächstes in Angriff genommen werden sollten. Ich freue mich, die Experten von FELD M von Zeit zu Zeit hinzuzuziehen, um die Datenkompetenz von JobCloud neu zu bewerten und uns dabei zu unterstützen unsere nächsten Prioritäten zu identifizieren.

Malte Kriegel, CFO, JobCloud

Unser Ansatz

Um die Datenbestände optimal nutzen zu können, musste ein Daten-Setup entwickelt werden, das JobCloud in die Lage versetzt, Daten Use Cases so flexibel wie möglich zu implementieren. Daher sollten zunächst Use Cases entwickelt, hinterfragt und mit verschiedenen Interessengruppen priorisiert werden.

Wir begannen damit, Interviews zu führen, um die Ziele, Bedürfnisse und Herausforderungen der einzelnen Abteilungen in Bezug auf datengesteuerte Arbeit besser zu verstehen. Unser Fokus lag darauf, den Status der Kernelemente des Data Strategy Frameworks besser zu verstehen: beginnend mit Use Cases, gefolgt von Technologie, Daten und Analysen und schließlich Befähigung und Organisation. Es war wichtig, die Entwicklung der erforderlichen Fachkenntnisse und Fähigkeiten einzuführen und zu unterstützen sowie Prozesse und Rollen einzurichten, die datengesteuertes Arbeiten ermöglichen und gleichzeitig eine unternehmensweite Datenkultur fördern. Diese Themen müssen angegangen werden, um ein Unternehmen in die Lage zu versetzen, wirklich datengesteuert zu arbeiten und eine Datenstrategie zu entwickeln und umzusetzen.

Im nächsten Schritt wurden abteilungsübergreifende Workshops durchgeführt, um Daten Use Cases zu sammeln, abzugleichen und zu priorisieren, wobei die übergreifenden Geschäftsziele berücksichtigt wurden.

Diese Erkenntnisse bildeten die Grundlage für eine Reifegradanalyse, die die Lücke zwischen dem Status quo und den Zielen aufzeigte.

Gap Analyse der Elemente von FELD Ms Data Strategy Framework

Ganzheitliche Datenstrategie – vom Tool-Stack über Data Governance bis zur Datenkompetenz

Die Datenstrategie von FELD M für JobCloud basiert auf einem priorisierten, an den Geschäftszielen ausgerichteten Daten Use Case-Backlog und den daraus abgeleiteten Handlungsempfehlungen und Maßnahmen.

Hier ein paar Beispiele:

  • Optimierungsmaßnahmen für Tool-Stack, Datenarchitektur & Datenschutz.
  • Datenkatalogisierung als Vorläufer der Single Source of Truth
  • Klare Definitionen von bestimmten Rollen und Prozessen für klare Verantwortlichkeiten und Transparenz
  • Prozesse zur Generierung, Ausarbeitung, Priorisierung und strukturierten Umsetzung von Daten Use Cases
  • Datenmanifest sowie weitere Artefakte zur Etablierung einer Datenkultur
  • Maßgeschneidertes Trainingsprogramm für Daten- und Tool-Kompetenz für verschiedene Interessengruppen/Teams
  • Einrichtung einer Informationsplattform, die einen transparenten Austausch aller Daten Use Cases und Erkenntnisse gewährleistet

Mit unseren Empfehlungen für eine schnelle und reibungslose Umsetzung der Datenstrategie konnte JobCloud noch vor Projektabschluss mit der Realisierung des ersten Daten Use Cases beginnen.

Ähnliche Projekte