Digital Analytics

Serverseitiges Tracking: Verlieren Sie keine Daten durch Adblocker

Als einer der größten Einzelhändler auf dem Schweizer Markt bedient unser Kunde mehr als 500.000 B2C- und B2B-Kunden mit über 200.000 Produkten. Daten sind für das E-Commerce-Unternehmen unverzichtbar, um seinen Wettbewerbsvorteil erhalten zu können. Doch die in die Jahre gekommene Web-Tracking Infrastruktur, zusammen mit den aktuellen Datenschutzbestimmungen und der weit verbreiteten Verwendung von Adblockern, machte es zunehmend schwieriger, qualitativ hochwertige und ausreichend viele Daten sicherzustellen. Dies erforderte gezielte Gegenmaßnahmen.

Gemeinsam mit unserem Kunden stellte FELD M fest, dass zur Lösung des Problems eine serverseitige Trackinginfrastruktur erforderlich war. Sie würde nicht nur die Datenqualität und -quantität verbessern, sondern auch die Grundlage für weitere Anwendungen wie Empfehlungsalgorithmen bilden. Gleichzeitig wollten die IT-Mitarbeiter*innen sicherstellen, dass die Lösung nicht zu längeren Browser-Ladezeiten führen würde.

Hauptziele der serverseitigen Tracking-Lösung:

  • Mindestens 10% mehr Daten
  • Sehr gute Datenqualität
  • Schnelles Laden von Webseiten, insbesondere auf mobilen Geräten

Adblocker-resistentes serverseitiges Tracking

Um die volle Flexibilität des Tag Management Systems (TMS) zu gewährleisten, werden die Daten per Javascript weiterverarbeitet und innerhalb des Browsers an das TMS Tealium iQ übergeben und dann an die Server-zu-Server-Infrastruktur weitergeleitet. Dank der Implementierung des Proxy-Servers für Tealium iQ, des Tealium Universal Data Hub (UDH) Datenerfassungsendpunktes und der Server-to -Server-Trackinginfrastruktur Tealium EventStream konnten wir die Datenqualität und -quantität steigern. Obwohl die Lösung Adblocker umgeht, können die Benutzer immer noch ausopten. Durch die Reduzierung der vom Browser gesendeten Daten konnte unsere Lösung die Ladezeit der Website sogar verkürzen und besonders die Ladezeiten auf mobilen Endgeräten verbessern. Unsere Lösung ermöglicht es, das komplette Data Layer an den UDH zu senden. Im UDH verwenden wir Adobe Analytics Connectoren, um die erforderlichen Variablen des Data Layers entsprechend mit den jeweiligen Adobe Dimensionen und Metriken zu mappen.

Mehr und bessere Daten

Dank des serverseitigen Trackings konnte die Menge der gesammelten Daten im Vergleich zum clientseitigen Tracking um 10-20% erhöht werden. Gleichzeitig wurde eine Grundlage für weitere Anwendungen wie Empfehlungssysteme geschaffen, wobei die Ladezeiten für den Benutzer weiterhin kurz sind.